AUSTRALIEN

Australia_3Australia_1Australia_2    Das “Glückliche Land” Australien wird nicht nur auf Grund seines Klimas als Reiseziel immer beliebter. Zwar entpuppen sich viele Küstenabschnitte als zum Segeln ungeeignet, jedoch gibt es an der Ostküste des gewaltigen Segelkontinents eine riesige Segelszene. Obwohl es in Australien mehrere sehr schöne Charterreviere gibt, haben sich Urlauber von der Nordhalbkugel bislang rar gemacht, aber das ändert sich gerade. Dass auch in Australien Yachtcharter möglich ist, scheint sich in Europa gerade erst herum zu sprechen, wobei das beliebteste Charter-Revier zweifelsohne das um die Whitsunday-Islands herum ist. Die Whitsundays liegen im oberen Teil der Ostsküste innerhalb des Großen Barriereriffs. Sie umfassen etwa 70 zum Teil sehr kleine Inseln – eine schöner als die andere und die einzige Inselgruppe Australiens, in der man auf kleinem Raum derart viele lauschige Ankerplätze findet. Durch das tropische Klima währt die Segelsaison dort scheinbar ewig, das ganze Jahr.  Weiter südlich gibt es ebenfalls viel Charter, bei Sydney und Brisbane, hier ist das Klima jedoch weniger äquatornah und stärker abhängig von den Jahreszeiten.

Das Revier ist geeignet für abenteuerlustige Anfänger und erfahrene Hochseesegler. Charterfirmen stellen oft Törns zusammen speziell für Anfänger und/oder empfehlen, für ein paar Tage einen Skipper mitzunehmen, bis man mit Boot und Revier vertrauter ist. Die größten Charterbasen der Whitsundays sind bei Shute Harbour oder Airlie, aber Yachten können auch nach Hamilton überstellt werden. Begrenztere Möglichkeiten  gibt es in Brisbane und Sydney.

Es gibt nur wenige klassische Yachthäfen und die meisten Törnnächte werden Yachten wohl an Mooringtonnen oder am eigenen Anker verbringen. Viele Resortanlagen und Charterbasen bieten jedoch Stege für Besucher und heißen Gäste herzlich willkommen. Die Basisbetreiber vor Ort wissen gut Bescheid um sichere Liege- und Ankerplätze. Generell gelten die Australier als sehr freundlich und hilfsbereit. Die Proviantierung ist in Australien fast überall einfach. Die Lebenshaltungskosten sind eher niedrig.  Auswärts essen ist im Einwanderungsland Australien ein positives Erlebnis, da die Einflüsse verschiedener Bevölkerungsgruppen starken Einfluss auf die Küche haben. Frische Zutaten und insbesondere Meeresfrüchte finden sich in Australien im Überfluss. Bier und Wein sind günstig und der Wein bekanntermaßen sehr gut.

Bei der An- und Abreise muss man lange Flüge in Kauf nehmen. Viele Fluglinien fliegen Sydney, Brisbane und Cairns regelmäßig an. In Australien gibt es Anschlussflüge zu fast jedem Winkel des Kontinents.   Die medizinische Versorgung in Australien ist ausgezeichnet.