KARIBIK

KaribikstrandKaribik-SchildkroeteMarigot_Bay-St.Lucia                     Die Karibik assoziiert man sofort mit türkisfarbendem Wasser, mit weißen Stränden und Palmen. In der gesamten Karibik von den Jungferninseln im Norden bis nach Grenada im Süden kann man viel erleben. Einige der Inseln, wie beispielsweise Dominica und Grenada, weisen ein wunderbares Hinterland mit dichtem Regenwald und steilen Hängen auf. Um die Inseln herum segelt man in den Passatwinden, die konstant aus östlicher Richtung wehen und die Palmwedel am Strand beugen.

An den Ankerplätzen werden Sie keine Schwierigkeiten haben, eine inseltypische Bar oder ein ebensolches Restaurant zu finden und manche Ankerplätze sind so schön, dass man sich ernsthaft überwinden muss, um weitere Plätze zu erkunden. Überall ist das Wasser türkisfarben und klar und von einer Temperatur, die zum Schwimmen und Schnorcheln über den Korallen einlädt.
In der Karibik gibt es gut ausgerüstete Marinas mit allen Einrichtungen und einsame Ankerplätze.

Die Karibik hat eine aktive Regattaszene und viele der dortigen Regatten haben Weltklasseniveau. Einige dieser Regatten haben auch eine Charterklasse, so dass auch normale Charterer an den Wettfahrten teilnehmen können.

 

Reisezeit: Im Winter von Dezember bis März ist Hauptsaison, dann ist das Klima auf den Inseln trockener, obwohl es häufiger kräftige Schauer gibt. Von Dezember, bedingt durch die Weihnachtsferien, bis Februar ist absolute Hochsaison. Das beste Wetter gibt es von Februar bis Mai. Dann ist es trockener und die östlichen Passatwind sind stetiger geworden. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 25° C und 30 °C. Auch wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist, so wird diese doch durch die über die Inseln wehenden Passatwinde gemildert und es ist längst nicht so unangenehm, wie es auf dem Festland sein kann. Die Wassertemperatur liegt bei 22 – 28° C und wird von Norden nach Süden wärmer.

Vorsaison: Oktober bis Mitte November. Hier befindet man sich am Ende der Hurrikansaison und man sollte sich ständig über die Möglichkeit eines sich bildenden Hurrikans informieren. Die östlichen Passatwinde wehen mit ungefähr 15-20 Knoten und gelegentlichen Sturmböen, die regen mit sich bringen.

Hochsaison: Mitte November bis März ist absolute Hochsaison und die beste Zeit für alle, die im Winter Sonne suchen. Wärend der Weihnachtstage herrschen die sogenannten “Christmas winds”, die meist heftiger als die normalen Passatwinde mit 25-30 Knoten aus Nordwest bis Nord wehen, kalt sind und häufig Regenschauer mit sich bringen.

Nachsaison: März bis Mai, die wohl beste Zeit für Segeltörns in der Karibik, da dann das Wetter stabil ist, die Passatwinde sich bei 12-18 Knoten eingependelt haben und es weniger regnet als zuvor. Für Regattafreunde ist diese Zeit wegen verschiedener Regatten attraktiv.

Nebensaison: Juni bis November, die offizielle Zeit der tropischen Stürme und Hurrikans und daher für Segeltörns in der Karibik nicht so beliebt. Tatsächlich aber kann man im Juni und Juli hier angenehm segeln und die Gefahr eines tropischen Sturms ist relativ gering. Später von August bis Oktober ist das Risiko eines Tropensturms wesentlich höher und es ist sehr nass, so dass allgemein wenig Charter stattfindet.

Anreise: Zu vielen Hauptinseln gibt es von Europa und den USA das ganze Jahr über Linienflüge.            Puerto Rico ist die Hauptdrehscheibe für Flüge aus den USA. Die US Virgin Islands, Saint Martin, Saint Kitts, Antigua, Guadeloupe, Martinique, Saint Lucia und Grenada haben alle Flughäfen, die mit Lienienflügen aus den USA und Europa verbunden sind. Zusätzlich zu den Linienflügen gibt es im Winter auch Charterflüge von Europa zu einigen dieser Flughäfen, hauptsächlich nach Antigua, Saint Lucia und Grenada. Auch nach Barbados gibt es Linienflüge und von dort können Sie dann mit einer regionalen Gesellschaft weitere Ziele anfliegen.

 

+++  Ab in die Karibik +++  

mit MOLA -Yachtcharter   -   Überführungs- und Mitsegel-Törns, Regatta-Mitsegeln  

Über die Wintermonate legen wir eine unserer eigenen Yachten, eine Bavaria 50 Cruiser , in die Karibik  nach Martiniquie.  Hier kann man ab 04.10.2014  Überführungstörn buchen, um so bei der Überfahrt dabei zu sein. Es gibt noch freie Kojen (Preis ab 460,00 € pro Koje und Woche) . Zurück Richtung Ostsee geht es dann im März 2015. In den Wochen und Monaten dazwischen kann man 14-tägige Karibik-Törns buchen als Bareboat-Charter oder auch mit Skipper. Und auch Regatta-Mitsegeln ist mit uns in der Karibik möglich bei der ARC-Regatta Las Palmas-St. Lucia/Martinique oder beim Heineken-Cup.